+++ Justizministerin Barbara Havliza besucht „Wohnpark am Deich“ +++

„Wohnpark am Deich“ bietet Pflegeheim, Demenzeinrichtungen und betreutes Wohnen

Einrichtungsleiter Jan Frederic Weber (2.v.r.) erläutert der Ministerin und Ralf Seßelberg die aktuelle Situation im Wohnpark am Deich
Einrichtungsleiter Jan Frederic Weber (2.v.r.) erläutert der Ministerin und Ralf Seßelberg die aktuelle Situation im Wohnpark am Deich
Am 29. April kam die niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza auf Einladung von Ralf Seßelberg nach Wilhelmshaven.

Ihr besonderes Interesse galt dem „Wohnpark am Deich“ mit seinen Bereichen Pflegeheim, Demenzeinrichtungen und betreutes Wohnen. 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wohnparks stehen vor großen Herausforderungen: Es fehlen Pflegekräfte, Leistung und Bezahlung stehen in einem ungleichen Verhältnis, hinzu kommt die hohe Belastung durch Arbeitszeiten. Um so erfreulicher, dass eine Bewohnerin aus dem Bereich betreutes Wohnen sich lobend ausdrückte: „Es ist wie in einem Dorf mit sehr gutem Zusammenhalt.“ Dennoch sieht die Ministerin für die Zukunft dringenden Handlungsbedarf, um die Personalsituation zu verbessern.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben